Solidarische Schanze

Soli_GemueseStand_Lang

Es war Schanzenfest – und alle waren da. Auch das Solidarische Gemüse – das Urbane-Garten-Netzwerk – hat mit einem gemeinsamen Stand dazu beigetragen, dass beim diesjährigen „Refugee Welcome Schanzen Fest“ nicht nur die Menschen, sondern auch die sozialen und politischen Inhalte auf die Straße kamen. Neben Infos zu unseren Garten-Projekten und Klönschnack sorgten die beiden mobilen Küchenräder für eine gelungene Einheit von solidarischer Gemüsegarten Theorie und köstlicher Speisepraxis. Es gab lecker Futter gegen Spende. Wir freuen uns, dass diese Spenden einen ordentlichen Betrag ergaben, der an die Lampedusa-Gruppe geht. Zu selbsterwirtschaftetem Gemüse – die Inka-Gurke war die besondere Spezialität des Tages – geretteter Tomatenvielfalt und weißer Roter Beete wurde ausserdem das Manifest „Die Stadt ist unser Garten“ gelesen und diskutiert oder einfach die üppige Sonne genossen. Ein solches Schanzenfest wünschen wir uns jedes Jahr – gerne mit noch mehr Inhalt und klugen Gesprächen.  

Dieser Beitrag wurde unter Keimzelle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Solidarische Schanze

  1. Pingback: Solidarische Schanze | gartendeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *